UFI Kennzeichnung: Was ist zu tun?


Geschrieben von: Selerant EHS

Wie füge ich UFIs zu meiner Kennzeichnung hinzu?

ufi-labels_02Während des ersten gemeinsamen Kongresses von Trace One und Normachem waren die UFIs ein wichtiges Thema.

UFI ist die Abkürzung für "Unique Formula Identifier", ein alphanummerischer Code, der auf das Etikett eines Produktes gedruckt werden muss.

Der UFI erstellt eine eindeutige Verbindung zwischen dem Gemisch, das vermarktet wird und seinen spezifischen Informationen, die dann zum europäischen Giftzentrum gesendet werden, her. Auf diese Weise ermöglicht der UFI im Falle eines Notfalls Ersthelfern, das Produkt schnell und zuverlässig zu identifizieren.

Während des Kongresses kam eine Frage bezüglich der Verwendung von UFIs in der Kennzeichnung auf: Ist es erlaubt, der bestehenden Kennzeichnung eines Produkts einen UFI hinzuzufügen?

Glücklicherweise gibt CLP Anhang VIII eine Antwort. In Absatz 5.2 der Verordnung heißt es:

“Der Mitteilungspflichtige druckt den UFI auf das Kennzeichnungsetikett des gefährlichen Gemischs oder bringt ihn darauf an. Dem UFI geht das Akronym ‚UFI‘ in Großbuchstaben voraus, und er ist deutlich sichtbar, lesbar und unverwischbar angebracht.“

Das bedeutet, dass der UFI später hinzugefügt werden kann, aber nur auf der Kennzeichnung. Es ist verboten den UFI auf die Verpackung ausserhalb der Kennzeichnung anzubringen

Letztendlich gibt es eine Ausnahme zu Punkt 5.2 von CLP Anhang VIII: Nur für gefährliche Gemische für industrielle Zwecke und unverpackte Gemische ist es statthaft, den UFI lediglich auf dem Sicherheitsdatenblatt auszuweisen.

Für weitere Informationen folgen Sie bitte diesen Webseiten:

Newsletter 111